Gutengermendorf

Hier gibts nicht nur den schönsten Pferdemarkt

Gutengermendorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Löwenberger Land im Norden des Landes Brandenburg.

 

Die Kirche Gutengermendorf wurde im 13. Jahrhundert aus bearbeiteten Feldsteinen in üblicher Ost-Westausrichtung erbaut. Sie besteht aus einem Langhaus mit eingezogenem Chor und einem breiten Turmhaus in voller Breite des Langhauses. An der Westseite findet sich ein dreifach abgestuftes Spitzbogenportal. Die Friedhofsmauer besitzt ein markantes Renaissanceportal. Zum Inventar der Kirche gehören ein Schrein aus der Frührenaissance, Kirchengestühl von 1693 und eine Kanzel von 1697.

In der Kirche befand sich eine kleine Glocke von 1483.

Sie wurde mit einer zweiten der drei Glocken 1917 zur Verwendung als Rüstungsmaterial abgehängt. 1921 wurde die letzte, große Bronzeglocke an die Gemeinde Elsterwerda verkauft und 1921 drei neue Stahlglocken geweiht. 1847 bekam die Kirche eine Turmuhr. Die Kirche ist am Ende des Zweiten Weltkrieges im April 1945 bei einem Bombenangriff stark zerstört worden. Der spitze Reiter auf dem Turmdach und die Turmuhr sind beim Wiederaufbau nicht wieder errichtet worden.

 

Seit den 1980er Jahren findet in Gutengermendorf regelmäßig ein Pferde- und Hobbymarkt statt, der überregionale Bekanntheit erlangt hat. Der vom Ortsverein Gutengermendorf e.V. organisierte Markt lockt alljährlich im Oktober tausende Besucher an.

© 2018 Ortsverein Gutengermendorf e.V.

Gutengermendorf 104

16775, Löwenberger Land

ortsverein-gutengermendorf@gmx.de

  • Pferdemarkt Gutengermendorf